Fuck A Benz

Die letzten Tage waren begleitet von herrlichem Sonnenschein, was mich dazu bewog, ein bisschen mehr in die Pedalen zu treten als bei mir üblich. Ich meine das im wahrsten Sinne des Wortes, sofern nicht nur in vinum veritas, sondern auch in verbum veritas gelten mag, was ich eher mehr als weniger bezweifle.

Jedenfalls kann man von meinem AKW subventionierten Dorf aus die Halbe Strecke nach Olten auf relativ Auto freien Strassen umhercruisen. Wenn wir diese Teilroute auf den Namen Dr. Jeckyll taufen, so verwandelt die motorisierte Bevölkerung den Radweg der Hauptstrasse entlang in Mr. Hyde und den mag ich nicht. Viel zu laut und stinkend und irgendwie beginnt man sich zu fragen, wie viele Leute so ein Auto besitzen und für welche Strecken man es genau benötigt. Da ich aber auf dem Zweirad mehr die Sonne genoss, als weitreichende Gedanken in meinem Hirn zu strukturieren, zitiere ich an dieser Stelle einfach Big L mit seinem „Fuck a benz, cuz i could pull skin on a pedal bike“.

Ihr seht in den verschieden grossen Sardinenbüchsen, wer es eben so alles nicht kann. (2F)

This entry was posted in Blog. Bookmark the permalink.

15 Responses to Fuck A Benz

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.